Follow:
Fashion Beauty

easy Look easy Pflege

Easy, das war mein Stichwort im Urlaub. Ich genieße diese entspannten Tage immer besonders. Meinen Haaren hat das mal wieder unglaublich gut getan. Ich weiß gar nicht, wann ich sie das letzte Mal geföhnt habe und will das auf jeden Fall so lange wie möglich bei behalten. Eigentlich müssten sie ein Stück aber, aber hey, es ist Sommer, da dürfen sie schon mal ein bisschen strohig aussehen. Natürlich muss ich aufpassen, dass mir der Spliss nicht hochwandert, denn dann habe ich den Salat. Habe mich gestern selbst dabei erwischt, dass ich eine Nagelschere in der Hand hatte und mir einfach ein kleines Stücken von den Flusen am Ende meines Zopfes abschnippeln wollte. Böse, böse!

Zum Glück hat mich meine innere Stimme daran erinnert, was an der Hochzeit meiner Schwester passiert ist. Am Tag der standesamtlichen Trauung habe ich mir nämlich einen Pferdeschwanz gemacht und da mir die Strähne, die ins Gesicht fiel, die Nagelschere gezückt. Tja, dumm nur, dass man zu viel abschneidet, wenn man die Strähne lang zieht. Viel zu viel ….

Ihr kennt mich, hehe. Bestimmt werde ich bald schwach und tue es trotzdem wieder. Ich werde beichten, falls es so weit ist.

Pflegetechnisch habe ich auch alles sehr easy genommen. Habe wieder einiges an Cremeproben mitgenommen und entsprechend aufgebraucht. Super zufrieden bin ich übrigens nach wie vor mit den Sonnenschutzprodukten von Filorga! Kein Sonnenbrand, kein klebriges Hautgefühl, keine Pickel. Allerdings habe ich mir einen Pigmentfleck im Gesicht als Souvenir mit heimgebracht. Aber das lag wahrscheinlich eher daran, dass man mit 36 Jahren auch in der Abendsonne noch mal nachcremen sollte und wäre mir mit jedem anderen Produkt auch passiert. Insgesamt hat meine Haut von den Filorgaprodukten nämlich profitiert. Sonst musste ich nach dem Urlaub immer etwas Aufbauarbeit leisten, da meine Haut trotz Sonnenschutz stark gelitten hat. Dieses Mal war sie genau so prall und durchfeuchtet, wie vorher. Diese Inhaltsstoffe, die durch die Sonne aktiviert werden, haben also funktioniert.

Schwer enttäuscht war ich vom Nuxe Trockenöl. Ich habe diesen schweren Glasflakon mitgeschleppt und das Öl als After-Sun-Pflege benutzt. Riecht gut, schimmert toll (boooah, benutzt das nie, wenn Ihr danach in Eurem Auto fahrt! Unser Mietwagen sah bei der Rückgabe aus, als hätte Tinkerbell eine Feenstaubbombe geworfen!) aber pflegt nicht. Ich hatte immer das Gefühl, mich vor dem Schlafengehen noch mal eincremen zu müssen. Nach fünf Tagen hatte ich die Nase voll und habe mir im Drogeriemarkt eine kroatische Bodylotion für 3,50 EUR geholt. Die hat es gebracht! Da erkämpfe ich mir so mühsam ein klitzekleines bisschen Bräune und die soll ich wegen mangelnder Pflege schwinden lassen? Never!

Inzwischen bin ich auch wieder voll und ganz daheim angekommen. Nur mit meiner Wäsche bin ich irgendwie immer noch nicht durch. Aber machen wir uns nichts vor. Ich bin genau zwei Mal im Jahr durch damit. Nämlcih an den beiden Tagen, bevor ich in Urlaub fliege, hihi. Geht es Euch auch so?

Es gibt übrigens noch ein Produkt, von dem ich so begeistert bin, dass ich es mitgenommen habe, obwohl ich bisher immer im Urlaub darauf verzichtet habe. Darüber berichte ich Euch Ende der Woche in einen speziellen Post, denn für heute habe ich genug geschrieben :-).

Related:

Previous Post Next Post

No Comments

Leave a Reply