Follow:
Beauty

Filorga Hydra-Hyal Serum

Auf der immer fortwährenden Suche nach einem extrem feuchtigkeitsreichen Produkt kam mir das Filorga Hydra-Hyal Serum gerade rechzeitig zum Testen ins Haus geflattert. Mein Chanel-Durstlöscher neigte sich nämlich schon wieder dem Ende entgegen … Daher möchte ich Euch trotz Karnevalstrubel gerne darüber berichten.

Gerade in den letzten Wochen der kalten Jahreszeit musste ich leider merken, dass meine Haut noch trockener und fahler geworden ist. Wie kann das sein? Ich schmiere mir so viel Zeug ins Gesicht, trinke jede Menge Wasser und schminke mich jeden Abend ausgiebig ab. Anscheinend hilft mein Motto "Viel hilft viel" in diesem Falle wohl nicht.

Seit zwei Wochen verwende ich nun das Hydra-Hyal Serum von Filorga. Diese Marke habe ich vor einigen Wochen in meinem Post über Augenpads vorgestellt. Da ich damit sehr zufrieden war, waren meine Ansprüche also entsprechend hoch. Enttäuscht wurde ich bisher nicht! Das Produkt ist sehr reichhaltig und zieht wirklich megaschnell ein. Kaum aufgetragen, ist es schon verschwunden. Der Clou ist jedoch, dass es nicht nur Feuchtigkeit spendet, sondern auch eine hohe Hyaluronsäurekonzentration aufweist. Das ist das Zeug, das man sich unter die Haut spritzen lassen kann. Dank dieses Serums, können wir es nun von oben einklopfen – ganz ohne Pieks.

Ich bin gespannt, was die nächsten Wochen bringen und ob die eine oder andere Falte tatsächlich weniger werden wird (warum muss es die fiesen Dinger zwischen den Augen geben? Die braucht kein Mensch!).

Ein Schnapper ist das Serum für 55,- EUR leider nicht, jedoch wesentlich günstiger, als das vergleichbare Produkt von Chanel, welches stolze 84,-EUR kostet. Parabene enthalten übrigens leider beide. Da muss ich einfach nach wie vor großzügig drüber hinweg sehen. Es stört mich nämlich schon, aber ehrlich gesagt nicht genug, um auf diese Produkte zu verzichten.

 

 

Filorga Hydra-Hyal Serum erhältlich bei Flaconi

Related:

Previous Post Next Post

No Comments

Leave a Reply