Follow:
Beauty

Franck Provost Haarpflege

Oh man, im Moment neigen sich so viele meiner Beautyprodukte dem Ende entgegen. Und ausgerechnet alle von der teuren Sorte. So stand ich kürzlich vor der Entscheidung, ob ich mir das Repair Set von Moroccanoil noch einmal gönne, oder nicht. 56,90 EUR sind ja echt eine ganze Stange Geld und was ich mir dafür sonst alles schönes kaufen könnte … Wäre schon fast ein Viertel für eine Keratinbehandlung, aber dazu gleich mehr.

Jedenfalls war ich mit dem Set im Großen und Ganzen wirklich zufrieden, habe mich aber dagegen entschieden, es mir erneut zu kaufen. Schlicht und ergreifend einfach wirklich deshalb, weil ich im Moment nicht bereit bin, so viel Geld für Shampoo auszugeben. Also musste eine angemessene Alternative her. Dabei bin ich auf diese beiden Produkte gestoßen. Ehrlich gesagt hat mich die Aufmachung der Verpackung total angesprochen und dann waren die Tatsachen, dass diese Produkte Keratin enthalten, silikonfrei sind (was die Sachen von Moroccanoil bedauerlicherweise ja nicht sind!) und je 7,99 EUR kosten einfach ausschlaggebend für mich. Es war einfach eine Spontanentscheidung. Keine großen Recherchen im Vorfeld, kein großes Kopfzerbrechen.

Ich finde sowohl das Shampoo als auch das Leave in Fluid gut. Nicht weltbewegend, aber gut. Das Shampoo riecht lecker, schäumt nicht so stark (seit meinem Naturkosmetikrip weiß ich ja, dass weniger Schaum ein gutes Zeichen ist – obwohl ich insgeheim trotzdem immer drauf stehe, wenn es stark schäumt, hihi) und meine Haare sind anschließend weich und glänzend. Zumindest am Oberkopf. Über meine Spitzen könnte ich fast schon ein Buch schreiben.

Sie sind so spröde und so splissanfällig. Seit ich dreizehn Jahre alt bin, ist das schon so. Und seit dem habe ich einen Tick. Ich oute mich jetzt: So sehr ich Spliss hasse, so sehr liebe ich es, ihn zu schneiden? Kommt schon Mädels, wer fühlt sich jetzt von Euch angesprochen? Sobald meine Haare eine ausreichende Länge haben, ertappe ich mich immer wieder dabei, dass ich mir gedankenverloren meine Spitzen angucke und kaum sehe ich ein bisschen Spliss, schnappe ich mir eine Nagelschere und mache ihm den Garaus. Das Allerbekloppteste daran ist allerdings, dass mich das entspannt! Ich kann damit richtig viel Zeit verplempern und da ich eigentlich nie genug Zeit habe, kann dieser Tick manchmal ganz schön nerven. Aktuell ist mein Splissbefall bwz. die Anzahl der brüchigen Stellen in meinen Haaren seeeehr schlimm. Ich schone sie halt auch zurzeit gar nicht, wie ich Euch hier schon angekündigt habe.

Kristien, die vielen von Euch aus den alten addicted to fashion-Zeiten bekannt sein dürfte, hat mich über Instagram mit der Kerasilk-Methode angefixt. Dabei werden die Haare vom Friseur bei einer speziellen Behandlung mit Keratin aufgepäppelt und sollen mehrere Monate glatt und geschmeidig sein. Alles, was ich bisher darüber gelesen habe, klingt wirklich sehr vielversprechend. Natürlich ist so ein Treatment nicht ganz günstig. Mindestens 200,- EUR muss man hinlegen. Also überlege ich und überlege ich, soll ich es tun, soll ich es nicht?

Hach, ich gerate gerade in Stress … wo ist meine Nagelschere!?!

 

 

 

 

Related:

Previous Post Next Post

8 Comments

  • Reply Kristien

    Probier es aus! Allerdings sind die Salons in DD überteuert und nicht wirklich fähig. Meine Freundin hat zwei Salons in DD getestet und beide Male wurden Fehler gemacht, die nicht passieren dürfen… 

    Und zum Thema Pflege: Probier die Strengthen Grow & Restore Pflege von Shea Moisture. Die enthalten auch Keratin und sind sehr, sehr gut! Mit 15-20 Euro auch wirklich nicht zu teuer, da die Produkte sehr reichhaltig sind und man sehr lange damit auskommt. 

    LG

    28. August 2017 at 13:23
    • Reply Kathrin

      Ok, danke für den Tip! Ja, was den Salon betrifft, mache ich mir da auch echt ein paar Sorgen. Ich kenne halt niemanden außer Dir, der das schon gemacht hat.

      28. August 2017 at 13:37
      • Reply Kristien

        Ich wüsste leider auch keinen Salon außer meinen in BS, den ich dir empfehlen könnte. Ich mache das ja jetzt seit fast 2,5 Jahren regelmäßig und möchte es nie mehr missen! Und ich kenne bislang niemanden, der es auch ausprobiert hat (in dem Salon) und nicht dabei geblieben ist. 

        28. August 2017 at 21:19
        • Reply Kathrin

          Ich suche auf jeden Fall weiter und werde berichten, falls ich es machen lasse. Deine Haare sehen echt super aus! Genauso WILL ich das auch :-).

          29. August 2017 at 13:53
    • Reply Anonymous

      Hallo Kristien,

      schön von dir zu lesen! Gibt es dich nict mehr bei Instagram? bin dir immer gerne gefolgt.

      Schönen Gruß

      28. August 2017 at 14:35
  • Reply Mel

    Puh! Teuer! Wieviel Shooping Budget gönnst du dir monatlich für Kosmetik und Kleidung? 

    28. August 2017 at 17:12
    • Reply Kathrin

      Tja, liebe Mel, das ist so eine Sache. Also mein Budget liegt eigentlich bei 50,- EUR im Monat. Wir sprechen hier von "neuem Geld", U know what I mean? Da das Leben als Fashionista aber sehr kostspielig ist ;-), komme ich mit 50,- EUR im Monat nur selten aus und lande dank meines stetigen An- und Verkaufverhaltens diverser Taschen, Kleidungsstücke etc. meist bei einem Budget von ca. 100,- EUR mtl..

      28. August 2017 at 18:13

    Leave a Reply