Follow:
Lifestyle

Ich will mein altes Leben zurück

Ich will mein altes Leben zurück.

Das ist der einzige Weihnachtswunsch, den ich habe. Mein Leben war bis vor acht Wochen nämlich einfach wundervoll. Meist sorgenfrei und unbeschwert, voller Glück und Glitzerstaub.

Natürlich machten die Grausamkeiten des Lebens auch vor mir nicht halt. So ist meine Schwiegermutter vor knapp zwei Jahren schwer an Krebs erkrankt und mein Schwiegervater ist zu Beginn diesen Jahres leider verstorben. Da meine Schwiegermutter aber Gott sei Dank sämtliche Torturen, die Ihre Erkrankung mit sich brachte, fast komplett und viel besser als erwartet überstanden hat und mein Schwiegervater ein sehr hohes Alter erreicht hat und zum Schluß nicht lange leiden musste, konnte ich diese Schicksalsschläge trotz allem gut akzeptieren.

Ich dachte manchmal, als danach einige Zeit ins Land gezogen war: "Das war es also. DAS hat DICH heimgesucht. Du hast es überstanden." Schließlich mache ich mir nichts vor und jeder ist Mal dran. Bei niemandem läuft immer alles glatt. Doch das zu glauben, war ein großer Fehler.

JETZT ist der Moment, wo ES mich heimsucht. Nennt es Schicksal, oder wie auch immer Ihr wollt. Es ist jetzt. Mein unendlich geliebter Papa ist vor über acht Wochen unerwartet sehr schwer krank geworden und liegt seit dem auf der Intensivstation. Nehmt alles das, was Ihr Euch jetzt vorstellt mal zehn und dann habt Ihr unsere Lage. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf! Ich glaube fest daran, dass mein Papa es schaffen wird! Die Kraft dazu habe ich durch meine größten Stützpfeiler: meinen Glauben an Gott, meinen wirklich wunderbaren Ehemann und meine immer lachende Tochter, meine Familie und meine vielen wirklich guten Freunde.

Vielleicht versteht Ihr jetzt noch besser als zuvor, warum ich in letzter Zeit fast gar nichts blogge. Es rührt mich unglaublich, dass meine Leserzahlen trotzdem so gut wie gar nicht zurückgegangen sind! Ich danke Euch von Herzen dafür!

Mein Papa ist einer meiner größten Fans :-). Alleine deshalb will ich diesen Blog weiter betreiben. Die Frage, die ich mir in den letzten Wochen immer wieder gestellt habe, ist: Wie?

Für diesen Monat habe ich eine sehr schöne Lösung gefunden. Ich habe vor längerer Zeit zugesagt, beim Bloggermeeting Adventskalender mitzumachen, der von der lieben Lilli-Kristin ins Leben gerufen wurde. Ab morgen werde ich Euch also jeden Tag einen Post von einer der teilnehmenden Bloggerinnen vorstellen und hoffe, Euch damit die Durststrecke zu erleichtern, bis ich wieder voll einsatzfähig bin.

 

Related:

Previous Post Next Post

9 Comments

  • Reply Svenja

    Liebe Kathrin,

    Das zu lesen ist wirklich traurig! Ich kann mir nicht vorstellen wie schwer die Zeit gerade ist! Ich bete für deinen Papa, dass er seine Krankheit bekämpfen kann und ihr noch einige Zeit gemeinsam erleben dürft! 

    Fühl dich ganz doll gedrückt!

    Svenja

    1. Dezember 2017 at 20:55
  • Reply Anonymous

    Ganz viel Kraft euch ❤

    Liebste Grüße loveshoppingmel

    1. Dezember 2017 at 21:17
  • Reply Michi

    Liebe Kathrin,

    ich glaube fest daran, dass dein Papa es schaffen wird und du dir wünsche ich ganz viel Kraft für diese Zeit, den Glauben an das gute niiieeeee zu verlieren!!

    ich schicke dir viel Kraft und wünsche dir trotz allem eine besinnliche Adventszeit, und von Herzen ein großes Weihnachtswunder!!!

     

    lg Michi 

    1. Dezember 2017 at 21:38
  • Reply Laura H.

    Ich wünsche dir und deinee Familie ganz viel Kraft und hoffe, dass es deinem Vater bald besser gehen wird! 

    2. Dezember 2017 at 15:34
  • Reply Kathrin

    DANKE!

    2. Dezember 2017 at 21:31
  • Reply Eva

    Liebe Kathrin,

    meine Schwiemu ist vor fast 3 Jahren plötzlich verstorben und hat mir jeglichen Halt genommen (alleine zu 2. im Ausland)

    Ich kann mir die Angst nicht mal vorstellen ein schwer krankes Elternteil zu haben. Man ist immer auch über 30 doch noch "Kind" und die Eltern die "Großen, Starken".

    Sei für deinen Papa da, gib ihm Kraft. Weine und lasse Angst zu, wenn du sie fühlst. Gönn dir Auszeiten. Alles Liebe ❤️ 

    4. Dezember 2017 at 12:04
    • Reply Kathrin

      Ach Eva, es tut mir sehr leid, zu lesen, was Du erleben musstest! Danke für Deine lieben Worte. Das mit dem "Kind-sein" trifft es auf den Punkt. Alles Liebe auch für Dich!

      4. Dezember 2017 at 17:07
  • Reply Sandra

    Liebe Kathrin,

    ich drücke dich ganz fest und drücke euch so, so, so, so,so…..sehr die Daumen, dass alles gut ausgeht!

    Weiterhin euch allen ganz viel Kraft!

    Fühl dich gedrückt, Sandra

    http://www.kleinesbisschen.de

    12. Dezember 2017 at 17:20
    • Reply Kathrin

      Danke meine liebe Sandra!

      12. Dezember 2017 at 20:35

    Leave a Reply