Follow:
Irini

MAC Haul einer Tagträumerin

Eigentlich standen ja „nur“ Herbstkleidung und Sandalen auf meiner Shopping Liste… Aber stellt Euch folgende Situation vor (ich würde ja sagen, schließt dabei die Augen, damit es noch realistischer wird, aber Ihr werdet das Szenario bestimmt so ungefähr mal erlebt haben 😉 ): Ihr sitzt an einem heißen Sommertag in einem Dorf… Was bleibt einem Anderes übrig außer dem Tagträumen zu verfallen? Ihr träumt von den neusten Fashion Trends, Ihr plant schonmal Herbstlooks, und dabei schweifen Eure Gedanken zum kostbaren Wollmaterial, das Euch so warm hält, wie die Sonne Euch gerade umarmt… Wolle gibt es im Dorf genug… An den Schafen… Oh, hört Ihr die Glocken, die den Schafen umgehängt wurden?… Ok, zu weit abgeschweift! Es war Euer Klingelton, eine neue Nachricht von Eurer Schwester ist angekommen! Oh mein Gott, was sind das für fabelhafte Neuigkeiten!!!!

Ihr denkt jetzt bestimmt, meiner Schwester hat den kuschligsten und wärmsten Pullover gefunden, oder? Bevor ich Euch erzähle, wovon der Inhalt ihrer WhatsApp Nachricht handelte (Merkt Ihr, wie sehr mir Spannungsaufbau Spaß macht ;-)? ), möchte ich Euch von meiner „Super-Duper-Nie-Im-Leben-Werde-Ich-Mir-Das-Alles-Kaufen“ Liste erzählen (Bitte sagt mir, dass Ihr auch so eine erstellt habt!).

Ich habe auf meinem Laptop generell eine laaaange Liste, die ich irgendwann mal realistisch (nicht!) abgearbeitet haben möchte. Da steht alles Mögliche drauf; von Strumpfhosen von Falke und einer guten Knoblauchpresse – wie schwer ist es bitte, eine qualitativ gute Knoblauchpresse zu finden?! – bis hin zur Gucci Dionysus Tasche und einer Mercedes A-Klasse mit AMG Paket. So schön es gewesen wäre, wenn sie mir mal eben einen Benz gekauft hätte, war das natürlich nicht der Fall. Stattdessen schrieb sie mir, dass sie gerade in Griechenland in einem MAC Store sei. Und irgendwie gibt es jedes Mal dort Rabatte. Und ich meine nicht mal eben 1-2 Euro billiger. Panisch durchforstete ich meine unendlich lange Liste… Wieso musste sie so lang sein?! Ich muss dringend mal ausmisten! Und als wäre das nicht genug, schrieb mir meine Schwester, dass ihr Akku gleicht leer ist. Nein, das hat mich ganz und gar nicht unter Druck gesetzt! ÜBERHAUPT NICHT!!!!!!!!

Letztendlich habe ich mich für Lidschatten und Lippenstifte entschlossen (bei ihrem letzten Besuch hatte sie mir Highlighter und Lippenstifte besorgt). Ich habe zwar mehrere Lidschattenpaletten, aber wenn ich mal für ein Wochenende zu meinen Eltern fahre, habe ich keine Lust, die „großen“ Paletten mitzuschleppen; da wollte ich schon immer etwas Kompakteres. Farblich habe ich mich für Basics entschieden; Matte Braun- bzw. Taupetöne und ein schöner Glitzer Nude/Rosa Lidschatten (was sonst). Generell halten die Lidschatten von Mac sehr lange; da ich jedoch fettige Augenlider habe, benutze ich immer eine Base (am Besten finde ich dafür die Paint Pots von Mac). Die Farben sind sehr gut miteinander kombinierbar und man kann mit der Auswahl sowohl ein schlichtes als auch ein schickeres Augenmakeup schminken!

 

Bei den Lippenstiften habe ich eigentlich nach denselben Kriterien entschieden: einmal Twig (was ich auch auf den Bildern trage) und dann noch der berühmte Velvet Teddy, den ich mir einfach als backup geholt habe, weil mein derzeitiger fast aufgebraucht ist. Farblich sehen beide Lippenstifte fast identisch aus, der Hauptunterschied besteht darin, dass Velvet Teddy matt ist, während Twig eine Satin Struktur hat, wirkt also matt, ist aber deutlich weicher auf den Lippen und trocknet sie demnach nicht so aus. Lange Rede, kurzer Sinn – Somit habe ich den restlichen Tag von Makeup geträumt und verschiedene Looks in meinen Gedanken geschminkt. Aber ich verrate Euch was: einen kuscheligen Pullover gab es trotzdem… Mehr dazu werdet Ihr sehen, sobald ich in einer Woche wieder in Deutschland bin!

Oben Links: Omega 
 
Oben Rechts: Wedge
 
Unten Links: All That Glitters 
 
Unten Rechts: Charcoal Brown 
 
Leere 4er Palette
 
Lippenstift Twig
 
Lippenstift Velvet Teddy

Related:

Previous Post Next Post

No Comments

Leave a Reply