Follow:
Beauty

Moroccanoil Repair Set

Von dem Geld, das ich für die blöde Glättungsbürste zurückbekommen habe, habe ich mir das Repair Set von Moroccanoil bestellt. Mit meinen Haaren musste einfach etwas passieren. Sie waren ja schon immer trocken, frizzig und mega splissanfällig. Aber nachdem ich sie nach dem After-Schwangerschafts-Haarausfall wieder so schön rangezüchtet hatte, habe ich sie mir mit meiner Sophia Thiel Diät wieder ganz schön durcheinandergebracht. Sie wurden stumpf und sind mir massenhaft ausgefallen. Es ist einfach zu ärgerlich! Noch vor wenigen Monaten hatte ich eine tolle dicke Mähne und jetzt habe ich wieder nur noch so dünne Flusen auf dem Kopf. Na ja, man kann nicht alles haben. Dafür sitzen meine ganzen Sommerhosen megamäßig gut, also will ich mich nicht zu sehr beklagen.

Diesen übrig gebliebenen Flusen wollte und will ich aber unbedingt etwas richtig Gutes tun. Nach eingehenden Recherchen habe ich mich für das Repair Set von Moroccanoil entschieden. Es besteht aus einem Shampoo, einem Conditioner und einer Haarmaske. Eigentlich wollte ich damit bis zum Urlaub warten, denn ich bin die letzten Male jedes Mal, wenn ich geflogen bin, am Flughafen an so einem entzückenden Reiseset mit einem hübschen weißen Täschchen in Krokooptik vorbei gegangen und wollte es mir dieses Mal ganz bestimmt kaufen. Allerdings weiß ich nicht mehr genau, welche Produkte darin enthalten sind, sondern nur, dass es etwas um die 40, EUR kostet. Jetzt habe ich 56,90 EUR bezahlt. Die Rückerstattung der dämlichen Glättungsbürste mit eingerechnet, gehe ich also mit einem fetten Plus raus. Hach, wofür gebe ich das bloß aus … ? Eine Stylingcreme vielleicht? Hehe.

Jedenfalls enthalten alle drei Produkte der Serie antioxidatives Arganöl, aufbauendes Keratin und Fettsäuren. Außerdem sind sie sulfat-, phosphat- und parabenfrei. Die Haarmaske lagert zusätzlich Proteine im Haar ein, die das Haar mit jeder Anwendung mehr kräftigen.

Ich verwende die Produkte jetzt seit über drei Wochen und bin mit den bisherigen Ergebnissen sehr zufrieden. Meine Haare sehen wirklich stärker aus und glänzen sogar wieder. Ich bin übrigens so zufrieden, dass ich mir diese kleinen Fläschchen im DM gekauft habe, in die man sein eigenes Shampoo usw. für den Urlaub einfüllen kann. ICH! Die alte Pröbchensammlerin und im Urlaub-Aufbraucherin. Ne, ne Freunde. Ich habe jetzt einmal Blut geleckt. So schnell kommt mir an meine Haare nix anderes mehr dran.

Related:

Previous Post Next Post

6 Comments

  • Reply Sandra

    Das hört sich ja vielversprechend an! Ich züchte momentan auch wieder – vielleicht sollte ich mir da mal die Maske zulegen!

    Deine Berichte über die Thiel Diät habe ich natürlich verfolgt und mich schon dort gewundert, welch Auswirkungen sie auf den Körper hat. Dass aber sogar deine Haare in Mitleidenschaft gezogen wurden…Das schockt mich etwas. Ich habe immer gedacht, es wäre eine ganz gesunde und ausgewogene Ernährungsweise, hat Sophia Thiel doch schon mal so über Size Zero hergezogen.

    Aber deine Haare kommen wieder und wenn deine Hosen weiterhin gut sitzen ist der Schmerz ja zu verkraften ;-D

    12. Juni 2017 at 20:45
    • Reply Kathrin

      Im Grunde genommen ist es eine gesunde Ernährung. Ich denke, bei mir hat der „Stress“ eine Rolle gespielt. Ich war halt durch die wenigen Kohlenhydrate ja oft schlecht gelaunt und dann ist es mir schwer gefallen, mit der Diät aufzuhören usw. Es ist halt einfach auffällig, dass mir so viele Haare ausgegegangen sind, nachdem ich das Programm gemacht habe. Kann aber natürlich bei jedem anders sein ….

      21. Juni 2017 at 16:10
  • Reply Anonymous

    ich hatte vor ein paar jahren das haaröl. fand ich auch gar nicht schlecht, aber als es so halb leer war, habe ich doch mal die inhaltsstoffe gelesen und war total enttäuscht, dass es fast nur aus silikonöl besteht und nur ganz wenig arganöl… hab es dann seit dem auch nicht mehr benutzt. ich bin mit kräftigen haaren ausgestatten, aber für deine struktur ist es vielleicht ganz gut.

     

    22. Juni 2017 at 19:39
    • Reply Kathrin

      Im Ernst? Und ich dumme Nuss habe da vorher gar nicht drauf geachtet! Bin einfach mal schön naiv davon ausgegangen, dass gerade in dem Zeug nichts Fieses drin ist. Na ja, wirken tut es halt trotzdem … daher vergesse ich das am besten Mal wieder ganz schnell, hihi. Was benutzt Du denn jetzt?

      23. Juni 2017 at 14:34
      • Reply Anonymous

        ich dachte wegen dem preis halt auch, dass es nur arganöl ist, also sehr hochwertig 😉 und hab so doof geschaut. ich fand es damals sehr praktisch, weil die haare schneller trocken sind. ich benutze zur zeit eigentlich gar nicht viel: brennnesselshampoo von logona. ich habe locken und manche spülungen machen meine haare dann so platt, weil sie mittlerweile relativ lang sind. (länger -> schwerer -> platter). wenn ich dran denke dann ein wenig kokosöl in die spitzen. hab leider keine guten tipp für dich, weil ich eine ganz andere struktur habe.

        28. Juni 2017 at 21:20
        • Reply Anonymous

          aber ich verzichte seit jahren auf mein glätteisen und jetzt im sommer auf den föhn, aber das hast du ja im urlaub auch gemacht 😉

          28. Juni 2017 at 21:23

    Leave a Reply