Follow:
Beauty

Nagelschere + Haare = großer Fehler

Langsam aber sicher verstehe ich, warum sich so viele Frauen Ihre Haare abschneiden lassen, sobald sie Mama sind.
Es muss nicht immer praktische Gründe haben. Nein, die Dinger treiben Dich einfach in den Wahnsinn.
Ungelogen Mädels, gestern habe ich echt einen kurzen schwachen Moment lang überlegt, einfach eine Schere zu nehmen und zwei Zentimeter abzusäbeln.
Zum Glück siegte mein Verstand … und ich habe aus der Tatsache gelernt, dass es einfach dumm ist, selbst Hand anzulegen. Habe ich Euch schon gebeichtet, dass ich am Hochzeitstag meiner Schwester morgens mit einer Nagelschere an einer Strähne rumgeschnibbelt habe? Grooooßer Fehler! Dieser Moment geistiger Umnachtung ist zum Glück inzwischen ein paar Monate her und fällt nicht mehr auf.
Doch wie konnte es soweit kommen, dass ich gestern wieder drüber nachgedacht habe?
Schon oft habe ich Euch wissen lassen, dass mir nach der Schwangerschaft lange Zeit sehr viele Haare ausgegangen sind. Zum Glück sind sie alle wiedergekommen. Nachdem nun eine ganze Weile ins Land gezogen ist, haben sie auch wieder eine erfreuliche Länge angenommen. Vorbei die Zeiten, in denen ich nur mit Dutt oder Pferdeschwanz herumlaufen konnte, weil ich die kleinen Biester mit Tonnen von Haargel an meinem Kopf festkleben musste.
Doch nun stehe ich vor einer neuen Herausforderung: Ungefähr auf Kinnlänge sieht es so aus, als wäre ein Unfall passiert. Die Haare bis zum Kinn sind meine Haare von früher. Dick und lockig.
Alles was danach kommt, sind die Haare, die die letzten zwei Jahre überlebt haben, aber auch ensprechend mitgenommen sind. Die Spitzen sind gesund, die Haare sind nicht brüchig. Aber sie sind halt extrem dünn und locken sich überhaupt nicht mehr.
Ich habe versucht, dieses Desaster auf einem Foto für Euch einzufangen. So sehen meine Haare nach dem Waschen und Lufttrocknen aus.

Das Föhnen kann ich mir sparen, da es nicht wirklich zu einer Verbesserung beiträgt. Warum also die neuen Haare der gefährlichen Hitze aussetzen?

Meine aktuelle Standardfrisur ist nach wie vor ein geflochtener Zopf. ICH KANN IHN NICHT MEHR SEHEN. Doch die einzige Alternative bestünde darin, mir die Haare mindestens zehn Zentimeter abschneiden zu lassen. Abgesehen davon, dass ich mir geschworen habe, das nie wieder zu tun, weiß ich, dass ich mit dem Ergebnis alles andere als zufrieden sein werde.
Mir bleibt also nur die Option: Warten. Und das fällt mir verdammt schwer.
Auf der Suche nach einem Haaröl im Naturkosmetikbereich bin ich übrigens nicht fündig geworden. Eine nette Dame im Reformhaus riet mir, es doch mal mit Kokosöl zu versuchen. Das nimmt man eigentlich zum Braten oder Kochen…
Tja, ich nehme es nun für meine Haare. Funktioniert. Allerdings darf man echt nur gaaaanz wenig nehmen, denn es ist wirklich sehr reichhaltig. Kostet übrigens nur 3,99 EUR. Im Vergleich zu dem, was ich sonst für Haaröl ausgegeben habe, ist das echt geschenkt.
Haare nach Schwangerschaft
thumb_IMG_9764_1024

Related:

Previous Post Next Post

No Comments

Leave a Reply