Follow:
Fashion

Outfit Fransenstiefel

Kaum zu glauben, aber gestern ist mir bewusst geworden, dass ich meine Fransenstiefel in den letzten Monaten nur ein einziges Mal getragen habe! Dabei gehörten sie eigentlich immer zu meinen absoluten Favoriten. Also sehen wir den Tatsachen mal ins Auge: Sie wurden einfach von meinen Sneakern und Cowboyboots abgelöst. Klingt hart, ist aber so.

Trotzdem war ich gestern mehr als froh, sie in der hintersten Ecke meines Schuhschrankes zu entdecken. Denn mein Schnäppchenrock von Esprit, den ich als Sommer-Highlight angedacht hatte, wurde gestern zum ersten Mal getragen. Und auch nur, weil ich mir ein Jeanshemd dazu gekauft habe! Das war mal wieder so typisch Kathrin. Stellt Euch vor, die Schuhe und auch die Samtjacke, liegen immer noch unbenutzt rum. Ich habe also doch nicht so viel dazu gelernt, wie ich dachte. Als ich die Teile kaufte, habe ich mich vom Preis verleiten lassen. Jetzt mit etwas AB- und klarem VERstand, kann ich das schlichtweg zugeben. Böse Kathrin.

Ich hatte den Rock mit im Urlaub. Er sah grausam aus. Allerdings habe ich den Fehler gemacht, ihn ständig mit Shirts zu kombinieren. Er ist also unbenutzt wieder mit nach Hause geflogen und im Schrank verschwunden.

Irgendwann in den letzten Tagen war ich mit meiner Tochter bei H&M – um für sie etwas zu kaufen. Wir gehen am Wochenende auf eine Hochzeit und Madame braucht dafür ein neues Kleid. So weit ist es schon Leute. Sie fasst übrigens auch immer die Kleidung im Vorbeigehen an und sagt so Sätze wie: „Die Farbe ist schon toll … aber … ähmm, der Schnitt … nein.“ Ganz ehrlich, da platze ich vor Stolz, hehe.

Jedenfalls sah ich am Saleständer ein Jeanshemd für 10,- EUR (ein Wunder, dass ich es gesehen habe, der Laden war so was von vollgestopft! Hat den ganzen Sommer niemand bei H&M eingekauft, oder was?)

Aber ich brauchte es nicht. Ich war schließlich da, um für meine Tochter etwas zu kaufen.

Und was passierte dann?

Das vermaledeite Hemd verfolgte mich zwei Nächte. Also ging ich zwei Tage später nochmal mit ihr in den H&M (sie hatte Ferien und wir hatten Zeit *LOL*). Es war weg. Meine gute Laune auch. Wie konnte ich so dumm sein!

DAS DING WÄRE DIE ULTIMATIVE LÖSUNG FÜR MEINEN ROCK GEWESEN!

Irgendwie tat ich dem Fashion-Karma wohl leid, denn ein Vorhang öffnete sich und ich entdeckte dieses Hemd, das viel leichter und schöner als das vorherige ist und auch nur 10,- EUR kostete. Meine Welt war wieder in Ordnung und mein Rock hat endlich einen würdigen Begleiter gefunden.

Wenn mir das mit den Schuhen und der Samtjacke auch so geht, haben sich meine Schnäppchen echt mal so gar nicht gelohnt. Immer diese Folgeinvestitionen – schlimm!

(Schön-schlimm ;-), aber ich will ja vernünftig sein, deshalb muss ich „schlimm“ schreiben, pssst!)


Jeanshemd ähnliches Modell hier erhältlich


Rock Esprit ähnliches Modell hier erhältlich


Tasche Moschino ähnliches Modell hier erhältlich


Boots Minnetonka hier erhältlich

Related:

Previous Post Next Post

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei