Follow:
Fashion

Outfit mit Turnbeutel

Den letzten Turnbeutel habe ich in der Grundschule besessen. Seitdem sah ich keine Notwendigkeit darin, das zu ändern. Doch in letzter Zeit reichen meine kleinen Handtaschen, die ich eigentlich Crossbody zum Radfahren trage, nicht mehr aus. Mit steigendem Wachstum und Alter meiner Mini Fashionista, steigen auch die Bedürfnisse. Da musst Du plötzlich eine Strickjacke und Handschuhe und ein Halstuch und auf jeden Fall immer (!) etwas zu trinken dabei haben. Wir fahren nämlich aktuell super oft mit dem TykeToter, über den ich Euch berichtet habe und da unsere Touren immer größer und weiter werden, wird auch das benötigte Equipment immer mehr.

Kürzlich lief mir dann dieser Turnbeutel über den Weg. Für nur 5,- EUR! Ich hatte die Dinger schon vorher häufig ins Auge gefasst, aber die waren mir einfach immer zu teuer. Diesen hier wollte anscheinend niemand außer mir haben. Und Leute, seit ich das Ding besitze, muss ich mich echt zusammenreißen, ihn nicht häufiger zu nehmen! Er ist so unglaublich praktisch. Letztens habe ich mich doch glatt dabei ertappt, dass ich ihn zum Ausflug in den Tierpark mitnehmen wollte! Aaargh! Das geht nicht. Ich muss meinen Prinzipien treu bleiben. Als hätte ich mir die Finger verbrannt, habe ich ihn ganz schnell zurückgehangen und mir stattdessen eine fabelhafte Handtasche geschnappt. Das ging mir dann noch mal so, als ich meine Tochter zum Kindergarten gebracht habe und anschließend einkaufen wollte und als wir am vergangenen Wochenende auf einem Flugplatzfest waren. Aber ich bin immer standhaft geblieben. Turnbeutel enthält schließlich das Wort "Turnen", was im Endeffekt Spocht bedeutet. Und genau dafür ist er vorgesehen. Für nix anderes! Also halt nur fürs Radfahren, gell?

Sollte ich in Kürze einknicken, werde ich übrigens erst Gras drüber wachsen lassen, ehe ich es Euch beichte, hihi.

Shirt Zara ähnliches Modell hier erhältlich
Jeans Noname ähnliche Modelle hier erhältlich
Schuhe Superga hier erhältlich
Turnbeutel vom Klamottenwagen auf dem Wochenmarkt 😉 ähnliches Modell hier erhältlich

Related:

Previous Post Next Post

6 Comments

  • Reply Eva

    Deine Beine sind so toll liebe Kathrin! Auch du solltest mehr Shorts tragen!! Die Turnbeutelphase hatte ich letztes Jahr. (Selbstgemachter Filzshopper) 

    Zur Arbeit in die Stadt zum Einkaufen. Keine Handtasche war mehr gut genug. Es geht so schlagartig vorbei wie es kam, glaube mir! Von daher- no shame! Genieß die Zeit! 😂

    7. September 2017 at 10:54
    • Reply Kathrin

      Liebe Eva,

      ganz lieben Dank für Deinen Kommentar und Dein Kompliment. Ich trage lustigerweise häufig Shorts, aber irgendwie schaffen die es nie in meine Outfitposts ;-).  Okay, diese Filzsache beruhigt mich jetzt irgendwie. Was nimmst Du jetzt? Wieder eine Handtasche?

      7. September 2017 at 20:02
  • Reply Eva

    Aber natürlich! Tussihaft mit Schlangenprint und Goldelementen. Bis zur nächsten Beutelphase halt 😂 

    Oh! Dann mehr Posts mit Shorts demnächst! Im Herbst. Bei minus 5. 🙃

    8. September 2017 at 9:07
    • Reply Kathrin

      Ja, falls ich wieder damit anfange, blickdichte schwarze Strumpfhosen zu Shorts zu tragen. Habe ich zuletzt vor neun Jahren gemacht (ich hatte diese Kombi an, als ich meinen Heiratsantragg bekommen habe, ist das zu fassen?).

      Deine Tasche klingt auf jeden Fall sehr gut! Guess? Hihi.

      8. September 2017 at 14:12
  • Reply Eva

    Ja das war DER Hit mit den "Wintershorts". Ehrlich gesagt ich liebäugle wieder damit! Ton in Ton. Vielleicht klappts dann nach 8 Jahren auch hier mit dem Antrag 😂 Ich berichte.

    Nein es ist ein billiges (10€ Second Hand;neu) Fiorelli Crocoleder Teil! Ich trage nie Kunstledertaschen aber die hats mir angetan!

    14. September 2017 at 10:35
    • Reply Kathrin

      Fiorelli!?! Da habe ich ja ewig nicht dran gedacht. Die machen tolle Taschen!

      Ich drücke Dir die Daumen. Das Geheimnis war glaube ich, dass ich noch Stiefel dazu getragen hatte … würde ich nie wieder so anziehen, hihi.

      14. September 2017 at 19:57

    Leave a Reply