Follow:
Fashion

Outfit Summer Vibes

Booooaaah, was war das denn bitte für ein hammermäßiges Wetterchen? Es lagen so viele summer vibes in der Luft! Zwar nur ein Gastspiel, aber egal. Der Vorgeschmack auf die nächsten Wochen war zu köstlich. Das sehr warme Wetter hat übrigens dazu beigetragen, dass ich – endlich – einen neuen Look für meine Haare gefunden habe!

Wie Ihr wisst, kämpfe ich schon sehr lange mit der Tatsache, dass meine Haare einfach in den letzten Jahren viel, viel dünner geworden sind. Ich kann diese Tatsache nur schwer akzeptieren und habe mich eigentlich auch strikt dagegen geweigert. Geholfen hat das nicht. Häufiges Glätten in letzter Zeit hat das Ganze natürlich nicht besser gemacht. Jedenfalls hatte ich am Freitag einen Termin bei der Friseurin meines Vertrauens zum Spitzenschneiden. Aus den Spitzen wurden fast 10 cm. So fühlt es sich zumindest für mich an. Kennt Ihr das, wenn Ihr mit der Hand hinten auf den Rücken greift und keine Haare fühlt? DANN habe ich für meine Begriffe einen Kurzhaarschnitt. Und genau den musste sie mir verpassen. Es hat einfach alles nichts gebracht. Ich ergab mich meinem Schicksal und war natürlich wieder unzufrieden mit der Länge.

Fast schon ein Pixie, was ;-P?

Ach was, ich war stinksauer. Nicht auf meine Friseurin, die hatte mir zuvor reinen Wein eingeschenkt, nein, auf meine Haare! Warum lassen sie mich so im Stich? Dann war es auch noch so warm, dass ich nicht riskieren wollte, dass sie sich während einer sehr warmen Autofahrt durch meinen erhitzten (im Klartext: schwitzigen) Nacken zu fiesen Schweinelöckchen kräuselten und rollte sie einfach locker ein.

An diesem Tag hatte ich keinen Zugriff auf einen meiner Fotografen. Also musste meine vier Jahre alte Tochter herhalten, um Mama abzulichten. Hui, das war kein so leichtes Unterfangen und ich bin echt überrascht, dass nicht sämtliche Bilder verwackelt sind. Ich hoffe einfach, dass sie ein Naturtalent ist und wir ihre fotografische Tätigkeit zukünftig weiter ausbauen können – und das sie über kurz oder lang Spaß daran bekommt, mehr als zehn Bilder von mir zu schießen, ich musste ihr ein dickes Eis versprechen, damit sie diese paar gemacht hat. ;-).

Kommen wir aber zurück zur Frise. Beim Probefoto hatte ich vergessen, die Haare aufzumachen und hello? Das sah ja viel besser aus als offen! Ich entschied mich also, die Haare so zu lassen. Glücklicherweise sah ich an diesem Tag meine beiden BF's. Besser gesagt, sie mich. Denn beide sagten mir, dass mir dieser Look stehen würde ich und ich die Haare öfter so tragen sollte. Und wem kann ich besser glauben, als den beiden? Sogar meinem Mann gefiel es und der ist echt sehr schwer von einer Veränderung auf meinem Haupt zu überzeugen. Sehr, sehr, sehr schwer. Es muss also etwas dran sein. Ich werde nun versuchen, dem Seitenscheitel eine Zeit lang abzuschwören und einen auf Meghan Markle zu machen. Denn ich kann weder meinen Seitenzopf, noch meinen Dutt, noch meine kurzen offenen Haare im Moment sehen. Also probiere ich doch einfach mal was Neues aus, oder was meint Ihr dazu?

Cardigan Zara ähnliches Modell hier erhältlich
Jeanskleid H&M hier erhältlich
Stiefel Schuhhaus Juppen ähnliches Modell hier erhältlich
Tasche Moschino ähnliches Modell hier erhältlich
Sonnenbrille Dolce & Gabbana ähnliches Modell hier erhältlich

Related:

Previous Post Next Post

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei