Follow:
Fashion

Outfit white nude

Ein Outfit in white und nude zu wählen ist immer wieder ein kleines Abenteuer. Weil genau an so einem Tag habe ich meist Hunger auf irgendetwas richtig Gefährliches. In diesem Fall war et eine Currywuast! Boah, war die lekka!

Wenn Ihr mich gesehen hättet, wie ich sie gegessen habe, hättet Ihr das aber sicherlich nicht lecker gefunden. Ich war so vorsichtig und habe mich jedes Mal gaaanz weit über den Stehtisch gebeugt, damit ja nichts auf meine Hose oder schlimmer noch, meine Jacke tropft! Die Hose kann ich waschen, die Jacke nicht. Und dann hingen die Fransen von der Jacke auch noch dauernd im Weg herum. Das Brötchen wurde also mühsam in mundgerechte Häppchen gezupft um sich dann kurz mit der Soße zu vereinigen und ruckzuck in meinem Schlund zu verschwinden. Ich wusste gar nicht, aus wie viel Einzelteilen so ein Brötchen bestehen kann. Nun stellt Euch das absolute Endzeitszenario vor: Ich hätte auch noch roten Lippenstift drauf gehabt! Dann hätte ich Pommes essen müssen. Ohne alles. Gäääähn.

Aber ich habe es sicher überstanden. Die Wurst war zwar fast kalt, als ich endlich fertig war, aber Hauptsache, das Outfit sitzt ;-).

Die Fransenjacke von Zara hat sich übrigens zu einem meiner absoluten Lieblinge gemacht. Ich trage sie sehr häufig und stehe voll auf das ständige Gebaumele. Na ja, außer, wenn es bei Essen stört. Und falls Ihr Euch inzwischen fragen solltet, ob ich überhaupt noch eine andere Frisur trage, als meine "neue". Nö! Immerhin habe ich es geschafft, meine liebste aller Lieblingssonnebrillen zu Hause zu lassen und mal wieder eine andere auszuführen.

 

Jacke Zara ähnliches Modell (aber länger) hier erhältlich
Jeans H&M ähnliches Modell hier erhältlich
Sonnenbrille Gucci ähnliches Modell hier erhältlich
Tasche Michael Kors ähnliches Modell hier erhältlich

 

 

 

 

Related:

Previous Post Next Post

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei