Follow:
Beauty

Produkte von lavera Naturkosmetik

Durch Zufall bin ich vor einigen Wochen bei der Suche nach einer Baby-Sonnencrem auf die Naturkosmetik von lavera aufmerksam geworden. Da ich den Mindestbestellwert erreichen wollte, habe ich für mich eine Bodylotion mitbestellt. Und sie hat mich total geflasht! Sie riecht nicht nur absolut fantastös, sondern sie vollbringt wahre Wunder! Ich habe nämlich an den Oberarmen häufig so fiese kleine rote Trockenheitspickelchen. Diese Bodylotion ist die erste, mit der ich die Dinger in den Griff bekommen habe!
Total angefixt von dieser Marke, habe ich angefangen, mich etwas intensiver mit Naturkosmetik zu beschäftigen. Irgendwie schon komisch, was wir uns so alles ins Gesicht und auf den Körper schmieren, ohne groß darüber nachzudenken. Keine Sorge Mädels, ich werde jetzt keine Öki und präsentiere Euch demnächst nur noch Hanfklamotten oder so :-). Trotzdem habe ich für mich beschlossen, meine bisher unbedacht verwendeten Pflegeprodukte nach und nach auszuschleichen. Also immer wenn ich etwas neues brauche, werde ich versuchen, ob ich ein Naturkosmetikprodukt finde, welches mich genauso zufrieden stellt.
Wie Ihr sehen könnt, ist meine lavera-Sammlung in den letzten Wochen schon beträchtlich gewachsen.

Das Gesichtswasser ist aus Bio-Malve und Bio Madelöl. Es erfrischt wunderbar und riecht einfach göttlich. (Ehrlich gesagt riecht es irgendwie ein bisschen nach Zahnarzt…. Hilfe, was sagt das jetzt über meinen Charakter aus…?)
Mit der Après Lotion war ich auch zufrieden. Sie zieht schnell ein und riecht angenehm frisch. Allerdings hat sie meine Haut nicht so gut gepflegt, wie die Orange-Bodylotion. Die ist einfach unschlagbar!
Die Sonnencreme war leider eine totale Katastrophe. Ok, sie hat rein mineralische Filter und daher ist es wahrscheinlich schwierig, Sonnenschutz zu gewährleisten, ohne zugekleistert zu sein. Aber mir war das echt zu viel des Guten. Die Creme ist halt sehr pappig und hinterlässt einen weißen Film, so dass ich am Strand aussah, wie der Joker. Leider hat auch meine Kleidung einige Flecken bekommen, die ich kaum oder gar nicht mehr rausbekommen habe. Davor wird allerdings auch auf der Verpackung gewarnt. Naturkosmetik schön und gut, aber die paar Male im Jahr, die ich wirklich Sonnenschutz brauche, würde ich dann glaube ich doch auf meine altbewährten Produkte zurückgreifen.
Wirklich umgehauen hat mich die Selbstbräunungsmilch! Ich hätte nie im Leben mit so einem genialen Erfolg gerechnet. Sie riecht weder nach Selbstbräuner noch hinterlässt sie auf der Kleidung diese fiesen braunen Flecken. Auf das Ergebnis muss ich zwar ein bisschen länger warten, als bei meinen bisherigen Produkten, dafür hält dieses Selbstbräuner länger vor und das Ergebnis sieht in den Übergängen viel natürlicher aus.
Wie gesagt, diese Marke hat mich echt neugierig gemacht. So neugierig, dass ich mir heute ein Shampoo und eine Spülung davon gekauft habe. Ich werde Euch natürlich darüber berichten.
Wie steht Ihr zu Naturkosmetik?

Related:

Previous Post Next Post

No Comments

Leave a Reply