Follow:
Irini

Sabon Haarpflege Delicate Jasmine

Generell bin ich nicht wirklich wählerisch, was Shampoos angeht. Ich habe wahrscheinlich jedes Shampoo auf dem Markt ausprobiert, jedoch kann ich nicht sagen, dass mich ein Bestimmtes vom Hocker hauen konnte. Als mir Kathrin das Shampoo und den Conditioner von Sabon zum Testen bereitgestellt hat, bin ich ohne Erwartungen rangegangen. „Was soll daran schon anders sein?“, dachte ich mir…. Tja, ich sag Euch mal, was daran anders ist.

Kennt Ihr das, wenn Ihr unter der Dusche steht, und der wohlriechende Shampoo-Duft umgibt Euch? Und kennt Ihr das, dass sobald Ihr das Badezimmer verlassen habt, könnt ihr diesem Duft adé sagen? Tja, das habe ich auch nach der ersten Anwendung getan: ich bin aus dem Bad rausgegangen mit der Annahme, dass das Bad sich an dem tollen Jasminduft weiter freuen kann und ich nicht (um Gottes Willen, bin ich gerade ernsthaft neidisch auf mein Badezimmer?!). Als ich mich jedoch bettfertig gemacht habe, kam mir wider Erwarten eine Jasminbrise entgegen. „Ach, klar riechen meine Haare noch nach Jasmin, ich habe ja gerade erst geduscht!“

Doch der Geruch ging am nächsten Tag nicht weg. Und an dem Tag danach auch nicht. Und als ich ins Bad ging, um zu duschen, tja, da war das erste Mal das Badezimmer neidisch auf mich ;-D. Ich muss sagen, das habe ich eigentlich noch nie erlebt, dass die Haare so lange nach der Dusche noch nach dem Shampoo duften. Ich weiß nicht, ob es speziell an dem Jasmin Duft liegt, oder ob das Shampoo auf Grund seiner Inhaltsstoffe den Duft langanhaltend macht, aber nachdem ich es jetzt schon seit Wochen testen durfte, ist mein Fazit bisher: Ich bin total geflasht!!!!

Bitte entschuldigt, ich habe jetzt so lange über den Duft geschwärmt, dass ich Euch noch gar nicht mehr über das Shampoo generell vorgestellt habe. Ich habe ja gerade die Inhaltsstoffe erwähnt: Die Gründer von Sabon legen großen Wert darauf, natürliche Inhaltsstoffe zu verwenden. Dementsprechend sind die Produkte frei von Sulfaten, Parabene und Salzen. Ein mega Pluspunkt, da das Haar durch das Shampoo nicht noch mehr strapaziert wird. Ganz im Gegenteil: mit Inhaltsstoffen wie Monoï-Butter und Kokosöl pflegt es die Haare, aber reinigt sie trotzdem schonend. Und Tatsache, mein Haar fühlt sich nicht schwer oder beansprucht, sondern frisch und geschmeidig an.

Der Conditioner riecht nicht wirklich nach Jasmin, was jedoch nicht weiter schlimm ist. Ich benutze ihn nicht bei jeder Haarwäsche, sondern einmal wöchentlich als Kur. Bei dem Conditioner merke ich keinen Unterschied im Vergleich zu Drogerie Conditionern; liegt vielleicht auch daran, dass ich Conditioner generell nur einmal wöchentlich verwende. Den besondere Wow-Effekt hatte ich beim Shampoo! Preislich liegt das Shampoo bei 18 Euro; ein mittelmäßiger Betrag zwischen Drogerie- und High-End Haarprodukten. Ich muss zugeben, es ist nicht wenig Geld.. Aber ich benutze die Produkte schon seit knapp zwei Monaten, bisher ist nicht einmal die Hälfte vom Shampoo aufgebraucht, es ist also sehr ergiebig, und ehrlich gesagt muss ich zugeben, dass mich das mit dem Duft am meisten beeindruckt hat!

Es gibt nichts Besseres, als herrliche duftende (besonders andauernd duftende!!!) Haare! Da wird nicht nur das Bad neidisch 😉 Den Gründern von Sabon ist es definitiv gelungen, „mehr Entspannung und Magie in meinen aufreibenden Alltag zu bringen“. (Übrigens habe ich während des Verfassens von diesem Blogpost andauernd an meinen Haaren geschnüffelt… Suchtfaktor!)

Seid Ihr auch so ein Riesen Jasmin-Fan?

Die Produkte von Sabon wurden mir freundlicherweise zum Testen zur Verfügung gestellt, und sind hier erhältlich:

 

Shampoo

Conditioner

Related:

Previous Post Next Post

1 Comment

  • Reply Lisa

    Wow, die Flaschen sehen richtig toll aus! Ich habs nicht so mit Duftstoffen, sonst wäre schön allein die Optik ein Kaufgrund 😉.

    26. Oktober 2017 at 20:33
  • Leave a Reply