Follow:
Lilli

Trend Déjà-vu

Aus dem Modekästchen geplaudert…

Zurzeit sieht man auf Instagram und Co. die Trends nur so aus der Erde sprießen. Dabei ist mir stark aufgefallen, dass da einiges kommt was ich in meiner frühen Kindheit schon mal bei mir oder Mama im Schrank gesehen habe. Da fragt man sich doch ehrlich ob es Sinn macht „auszusortieren“ oder ob man lieber die „uncoolen“ Sachen behalten sollte?

Kommende Trends….

Ziemlich aktuell sind ja die heißgeliebten „Dad-Sneaker“ oder auch „Ugly-Sneaker“ genannt. Dad-Sneaker ist da ganz passend, weil bestimmt das ein oder andere Mädel  zu ihrem Dad an den Schrank gehen konnte.

Auch die Blazer-Front rückt an und kommt in Kombination mit einer Radlerhose. Also mal ehrlich ich war ja echt völlig geplättet, als ich den Trend der Radlerhose in einem Magazin des Vertrauens gesehen habe. Doch schnell war mein Instagram News-Feed voll von Looks mit der „schicken“ kurzen Hose. Ich habe den Trend anfangs gar nicht verstanden und es wie vor ein paar Jahren bei den Birkis, für eine Phase gehalten, die vorübergehen wird. Pustekuchen – also hab auch ich mir eine Radlerhose bestellt, in der Hoffnung genauso cool damit auszusehen wie die Mädels von IG und vielleicht auch gemütlicher durch den Sommer gehen (fahren) zu können … Na ja Pustekuchen 2.0.

Da habe ich mal wieder gelernt, dass man wirklich nicht jeden Trend mitmachen muss!

Hätte ich meinen Pferdepulli mit 11 Jahren behalten sollen?!

Die Frage sollte man sich ernsthaft stellen, weil es ja sein könnte, dass das ein oder andere Teilchen im Schrank  in der Zukunft ein Trend-Schatz ist. Etwas was man als Mami oder Omi seinen Nachkommen zeigt und die sich darüber total freuen, weil sie dann nicht bei Balenciaga für den Dad-Sneaker ihr halbes Monatseinkommen zahlen müssen. Der Pferde-Pulli ist leider nicht mehr im Schrank vorhanden, aber dafür ein paar Schätze, die ich schon lange aufbewahre. Es sind Sachen mit einer Geschichte und damit verbundenen Emotionen – Diese Sachen bleiben schließlich immer im Trend!

…auch ein nachhaltiger Aspekt.

Wie kann es nicht anders sein, auch hier kann man mit Nachhaltigkeit alles noch besser argumentieren. Gute Dinge länger behalten ist nichts Schlechtes, doch irgendwann würde wahrscheinlich jeder Schrank explodieren! Also ist dann doch vielleicht auch mal aussortieren angesagt. Ich habe mich dazu  mal ein wenig umgeschaut und eigene Erfahrungen notiert. „Mehrweg-Fashion“ ist im Anmarsch…

PS: Mehr dazu am nächsten Freitag

Related:

Previous Post Next Post

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei