Follow:
Irini

Update Fastenzeit

Wer kann es glauben, aber die Fastenzeit ist schon zur Hälfte rum! Ostern ist zwar für die meisten schon nächste Woche, für mich und viele andere jedoch erst am 08. April. Daher ist jetzt Halbzeit. Das ging aber super schnell, und ich muss sagen, ich vermisse immer noch keine Tierprodukte! Das Einzige, was mir etwas fehlt, ist mein heiß geliebter Latte Macchiato. Ich trinke zwar immer noch einen, aber mit Sojamilch ist der Geschmack eben etwas gewöhnungsbedürftig. Naja, besser so als gar keinen Latte, da werde ich sonst ganz ungemütlich 😀 Jedenfalls fühle ich mich körperlich und psychisch gut; fitter und befreiter!

Ich freue mich schon auf die nächste halbe Fastenzeit (und ja, ich muss zugeben: ein bisschen freue ich mich auf einen richtigen Latte Macchiato – aber den Verzicht nehme ich gerne in Kauf 🙂 ). Ansonsten bestehen meine warmen Mahlzeiten aus vielem Gemüse und Hülsenfrüchten.

Letztens haben wir vegane Pizza mit veganem Käseschmelz ausprobiert. Die Käsealternative war jedoch so ölig, ich glaube ich habe danach eine ganze Kiste Wasser getrunken 😀 Außerdem habe ich mir angewöhnt, als Snack jeden Tag einen Apfel zu essen, nach dem Motto „an apple a day keeps the doctor away!“. Die letzten Wochen war mein Immunsystem doch etwas angeschlagen, deshalb greife ich täglich zu dem Obst und kombiniere es mit Honig und Nüssen. Dazu eine Tasse heißes Wasser mit Zitrone und ich bin gerüstet!

Zum Frühstück und/oder Abendessen gibt es meistens Brot mit Hummus, denn ich lieebeeee Hummus!!!! Viele essen in Griechenland Tahini, also Sesampaste als Aufstrich, aber pur finde ich diese immer etwas zäh. Im Hummus schmeckt es natürlich viel besser ;-). Das auf dem Bild ist übrigens Pita. Blätterteig gefüllt mit den verschiedensten Variationen; bei uns gab es in dem Fall einmal Spinatpita und einmal Zwiebelpita. Es gibt nichts Besseres 😉

 

Related:

Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply Christine

    Das hört sich doch toll an! Auf Tierprodukte könnte ich glaube ich auch verzichten, aber mein Kaffee mit Milch muss schon sein irgendwie. Aber für einen kurzen Zeitraum geht es denke ich. Finde es toll, dass du das durchziehst.

    Liebe Grüße

    Christine 

    22. März 2018 at 9:19
    • Reply Irini

      Liebe Christine,

      vielen Dank für Deinen Kommentar 🙂 Ja,ich sehe es genauso! Für eine gewissen Zeit kann man das in Kauf nehmen, aber dauerhaft stelle ich mir das schon schwierig vor. Vielen Dank 🙂 ich muss sagen, es wird von Tag zu Tag und allgemein von Jahr zu Jahr immer leichter :-)!

      Liebe Grüße!

      22. März 2018 at 12:10

    Leave a Reply