Follow:
Fashion

new in by Esprit Outlet

Unverhofft kommt oft! Jetzt schätzt mal, wie viel ich für diese drei zauberhaften Teilchen ausgegeben habe? Wir sprechen von einer Samtjacke mit einem Originalpreis von 89,95 EUR, einem Rock für ursprünglich 59,95 EUR und Schuhen für 39,95 EUR. Naaaa? Waren eigentlich 189,85 EUR, also sind es im Sale … 70,- EUR vielleicht? NEIN!

Ich habe ganze 17,97 EUR bezahlt! FÜR DREI HAMMER STÜCKE! Dieses Kunststück ist mir allerdings nur gelungen, weil ich weder danach gesucht noch meinen Besuch im Esprit Outlet geplant habe. Mein gestriger Tag war ursprünglich ganz anders gedacht. Unerwartet ist sehr kurzfristig meine morgendliche Verabredung geplatzt und meine Tochter konnte aufgrund einer durchzechten Nacht (Husten, nicht Schnaps) nicht in den Kindergarten. Da lag also ein komplett freier Morgen vor mir. Es war halb neun, ich war schon gestylt, hatte die Wohnung aufgeräumt und einfach alles fertig! Ein extreeeem seltener Zustand bei mir um halb neun, muss ich zugegeben.

Mein erster Gedanke war, dass ich den Vormittag nutzen würde, um meine Steuererklärung anzugehen. Aber das schien mir so falsch! Die kann ich doch noch nächste Woche machen. So, wie ich es ursprünglich vorhatte. Warum sollte ich etwas so Vernünftiges tun, wo es doch viel spaßiger ist, etwas Unvernünftiges mit meiner Zeit anzufangen. Also packte ich kurzerhand den Buggy ins Auto (zum Glück passt meine Tochter da noch rein!), kaufte ihr an der Tanke ein Baby Born Magazin als Bestechung und fuhr nach Ratingen.

Es war sooo schön leer und als ich die heiligen Hallen betrat, sah ich die dicken roten Schilder mit der unübersehbaren Aufschrift "Final Sale". Ey Leute, mein Herzschlag beschleunigte sich enorm! Es gab so unglaublich viele tolle Sachen und ich bedauerte wirklich, so viele khakifarbene Jacken zu besitzen. Ich hatte nämlich einen langen Daunenmantel an, der von 179,- auf 79,- EUR reduziert war. Aber das, ja das wäre wirklich echt so richtig, richtig unnötig gewesen. (Unter uns: Er sah so uuuuuunglaublich toll aus, er geht mir nicht aus dem Kopf! Mist, Mist, Mist!).

Leider musste ich aber auch mit Bedauern feststellen, dass die Größen inzwischen kleiner ausfallen. Ich habe in die meisten Teile in Größe 40 nicht reingepasst! Eigentlich meine perfekte Espritgröße. Und das liegt nicht am Weihnachtsspeck. Irgendwie sind die Klamotten bei Esprit geschrumpft. Ist Euch das auch schon aufgefallen?

Wie Ihr seht, habe ich trotzdem unglaubliche Erfolge zu verbuchen. Der Rock wird im Sommer mit einem einfachen weißen Shirt und meinen rosanen Sandalen fantastisch aussehen, die Jacke wird ebenfalls frühestens im April zum Einsatz kommen und die Schuhe … jaaaa, so ehrlich gesagt weiß ich noch nicht, wofür ich die brauche, aber für 2,99 EUR konnte ich die nicht liegen lassen. Sie sind auf Ballettschuhe in Sneakersform gemacht. Kürzlich habe ich noch ein paar Tipps zu Fehlkäufen im Sale gelesen. Ich habe keinen einzigen davon befolgt, hehe.

Ich brauchte keines dieser Teilchen, habe bis auf den Rock für nichts eine Kombinationsidee und hätte nie im Leben die Originalpreise für diese Sachen bezahlt. Aber dieser kleine spontane Ausflug hat sowohl meiner Tochter als auch mir sehr, sehr viel Spaß gemacht und ich freue mir einen Ast über meine Schnäppchen! Haltet also die Augen offen, wann ich sie Euch in einem Outfitpost präsentiere ;-).

 

Bomberjacke aus Samt ähnliches Modell hier erhältlich
Sneaker im Ballettschuhelook ähnliches Modell hier erhältlich
Rock hier erhältlich

 

Related:

Previous Post Next Post

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
KathrinPaula Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Paula
Gast
Paula

Wow, da hast du aber Schnäppchen gemacht! Und seien wir mal ehrlich, Sale-Sachen braucht man eigentlich nie! 😀 😀 Aber ich persönlich kriege immer wieder ein schlechtes Gewissen, wenn ich sie hängen lasse.. Im Moment der Entscheidung stelle ich mir daher auch nicht die Frage „Brauche ich das wirklich?“, sondern eher „Werde ich ein schlechtes Gewissen haben und immer wieder daran denken müssen, wenn ich es nicht kaufe?“ Hmm.. wenn ich so darüber nachdenke klingt das sehr gesundheitsbewusst und vernünftig! 🙂