Follow:
Fashion

Outfit Fastenzeit

Als ich diesen Cardigan im September gekauft habe, hätte ich nicht erwartet, dass er eine Art Rettungsjacke werden wird. Aber es hat sich so entwickelt, dass er DER Retter überhaupt ist. Warum? Dank der Fastenzeit!

Aber ich fange erst einmal ganz von vorne an. Vor Monaten habe ich mir ein Kleid gekauft, zu dessen Vollkommenheit mir noch ein schwarzer Cardigan fehlte. Der war schnell gefunden. Allerdings habe ich nicht mit Sinn und Verstand gekauft, sondern total aus dem Bauch heraus. Die Ärmel sind nämlich so dick, dass dieser Cardigan unter keine Jacke passt. Dabei habe ich ihn gerade wegen dieser besonders gestrickten Ärmel gekauft. Dadurch sieht er so anders aus … so stylish. Aber der Ärmste hat den ganzen Winter über im Schrank ein langweiliges Dasein gefristet. DAS hat er einfach nicht verdient.

Aktuell befinde ich mich in einer für mich nicht ganz so leichten Phase. Ich kaufe mir bis Ostern nichts. Gar nichts! Seit Aschermittwoch halte ich schon durch (es ist so lächerlich, darauf stolz zu sein … das sind nämlich gerade mal zwei Wochen!). Und es fällt mir tatsächlich schon seit einigen Tagen schwer.

ICH WILL EINEN TRENCHCOAT UND EINE NEUE JEANS! ICH MUSS DIESE BEIDEN TEILE HABEN, WEIL ALLE MEINE JEANS FURCHTBAR SIND UND KEIN OUTFIT OHNE EINEN TRENCHCOAT GUT AUSSEHEN KANN. HIIIILLLLFFEEEE!

BUMMS!!! Da hahe ich mir gleich mal selbst auf die Finger. Böse Kathrin! Aufhören!Ich werde es doch wohl mal sechs Wochen ohne aushalten. Was bin ich bloß für ein Opfer?

Übrigens habe ich mir gleichzeitig zum Shopping-Detox wie im Vorjahr ein Insta-Detox auferlegt. Insta weckt nämlich die meisten Wünsche in mir. Genau so, wie das virtuelle Bummeln durch Zara, H&M und Co. Also lasse ich besser die Finger davon. Außerdem rauben mir diese Streifzüge immer so viel Zeit … die habe ich in den letzten zwei Wochen schon anderweitig und vor allem sinnvoller nutzen können. Aber darüber werde ich Euch noch mal extra berichten.

Zurück zum heutigen Outfit: Ich stand also heute Morgen vorm Schrank und hatte nichts zum Anziehen. Keine Jacke, keine Hose (siehe Hilferuf oben).

Da erblickte ich mein Leo Höslein. Das hatte ich so lange nicht an, dass es sich wie new in anfühlt. Und statt meiner schwarzen Lederjacke, die ich zwar sehr liebe, aber im Moment gefühlt täglich trage, habe ich meinen Cardigan übergeworfen. Tatataaa! Ein neues Outfit ohne Schummeln. Ich sag’s Euch, diese Fasterei ist wirklich gut. Du bist gezwungen, Dich mit Dingen und Gedanken auseinanderzusetzen, die Du Dir sonst nicht machen würdest.

Ich bin gespannt, was die nächsten vier Wochen noch in meinem verrückten Köpfchen für Ideen hervorbringen werden.


Leohose Zara ähnliches Modell hier erhältlich


Cardigan Noname ähnliches Modell hier erhältlich


Bluse Zara ähnliches Modell hier erhältlich


Schuhe Maripé hier erhältlich


Tasche Prada ähnliches Modell hier erhältlich

Related:

Previous Post Next Post

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
LauraKathrinanita Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
anita
Gast
anita

Liebe Kathrin,

das ist wieder einmal ein sehr gelungenes Outfit! Was so eine Fastenzeit doch Gutes bewirken kann. Ich finde es sehr schön, dass Du auf Shoppen verzichtest und zeigst, dass das deshalb keine Einschränkung sein muss. „Not“ macht halt erfinderisch und kitzelt neue Kreativität hervor. Nur weil Du ein paar Wochen auf Neuanschaffungen verzichtest, wirst Du keinen Tag weniger styish unterwegs sein. Bleib stark, Du schaffst das! Kalter Entzug ist halt nicht immer leicht 😉

Laura
Gast

Liebe Kathrin, wirklich ein schöner Look! 🙂 Ich bin zur Zeit auch am fasten, allerdings bei Süßigkeiten und das läuft echt gut, ich vermisse es kaum! Du wirst das auch durchhalten und danach können wir stolz auf uns sein! 🙂 Aber deinen Gedankengang mit der Jeans und dem Trenchcoat kann ich voll nachvollziehen, ich denke manchmal auch, dass ich nur das EINE Teil brauche, damit meiner ganzer Kleiderschrank wieder toll ist und ich viel mehr davon anziehen kann wenn ich es mit dem EINEN Teil kombiniere 😀 Ich wünsche dir auf jeden Fall noch viel Durchhaltevermögen! 🙂 Ganz liebe Grüße… Weiterlesen »