Follow:
Fashion

new in Ugly Sneaker

Ich habe es getan.

Ich hielt mich für immun.

Ich ahnte, dass das nicht lange anhalten würde.

Ich nahm mir dennoch vor, nicht schwach zu werden.

Ich wollte vernünftig bleiben. ECHT! (mein Shopping Budget ist ausgereizt – es ist überreizt, um ehrlich zu sein – war einfach zu erfolgreich in letzter Zeit – das Leben ist einfach zu kurz und zu schön!).

Ich wurde mit einem kleinen, unerwarteten Geldsegen überschüttet, der alles veränderte.

Es war so:

Letzte Woche war ich ja auf dem Blogger Cocktail in Düsseldorf. Um dorthin zu gelangen, musste ich am Breuninger vorbeifahren. Er lag direkt auf meinem Weg. Im letzten Sommer habe ich mir doch diese fabulösen Fellschlappen gekauft – die ich im Endeffekt kaum getragen habe. Warum? Weil die Dinger färben wie Sau. Kaum hatte ich sie an, hatte ich kohlrabenschwarze Füße. Und zwar so krass, dass ich nach jedem Tragen eine komplette Fußpflege machen musste (ich hasse das Wort „Hornhauthobel“ *schüttel*, deshalb werde ich es hier nicht offiziell erwähnen).

Lustigerweise fiel mir wenige Tage vor meinem Ausflug nach Düsseldorf der Kassenbon in die Hände. Zack! Das erste Jahr würde genau zwei Tage danach ablaufen. Ich bin Weltmeisterin im Reklamieren, also war ich mir ziemlich sicher, dass ich die blöden Schlappen loswerden und mir dafür ein paar andere aussuchen könne. Endlich würde ich mich also nicht mehr jedes Mal ärgern, wenn ich sie im Schuhschrank sähe und sie mich auslachen. (Merkt Ihr, wie sehr mich das Ganze schmerzt? Ich habe mich so unglaublich in sie verliebt und war so stolz, sie zu haben. Und dann enttäuschen sie mich dermaßen. Drecksdinger! Dass einem Schuhe das Herz brechen können, tz tz.)

Ich fuhr also eine Stunde eher los und stampfte bewaffnet mit Kassenbon und Schuhen zu einer Verkäuferin. Leute, es tut mir echt leid, dass ich das schreiben muss, aber das Mädel war nicht die hellste Kerze auf der Torte. Sie verstand irgendwie mein Problem nicht.

Aber sie nahm die Schuhe an sich, füllte einen Reklamationsantrag aus, den sie an eine (hoffentlich kompetente) Kollegin weitergeben wollte. Die Viertelstunde, die sie zum Ausfüllen benötigte, verbrachte ich stöbernd. Da entdeckte ich ein Paar Ugly Sneaker von Ash. Sie lagen gut in der Hand. Ich probierte sie an. Nur zum Spaß versteht sich!

OMG!

Ich hatte ja nicht den blassesten Schimmer, wie hammermäßig solche Schuhe angezogen aussehen! WAHNSINN! Doch der Preis lies mich zögern. Trotz Sale sollten sie immer noch stolze 170,- EUR kosten. Meine reklamierten hatten einen Wert von 129,- AHHH! Das hätte schon wieder den Einsatz von neuem Geld bedeutet.

Doch dann hörte ich eine Stimme in meinem Kopf flüstern:“Zara. Zara. Zara.“

Stimmt! Ich hatte online ein paar ähnliche Schuhe gesehen, hab sie aber einfach überklickt. Und ja, ich habe Zara–schuhmäßig gerade einen Lauf, jippie!

Ich wurde nervös. Kaum dass die Kerze endlich die Doktorarbeit Formular ausfüllen geschafft hatte, rannte ich in den Zara. Ich musste mich regelrecht durchkämpfen, denn der Laden war voller Klamotten und voller shoppingwilliger Salejägerinnen. Doch mein inneres Radar führte mich in die richtige Richtung. Sollte ich dabei jemanden mit Ellenbogen angerempelt, oder rüde zur Seite gestoßen haben, möchte ich mich an dieser Stelle entschuldigen. Ich war im Rausch. Da gilt man nicht als voll strafmündig, lasst Euch das gesagt sein.

Ihr ahnt das Happy End. Ich fand sie. Sie passten und sind einfach wundervoll. Ich habe ehrlich gesagt ein bisschen Angst, dass sie mir auch das Herz brechen könnten, aber bisher habe ich sie schon öfter getragen, als die Drecksdinger. Denn diese Ugly Sneaker machen ihrem Namen mal so gar keine Ehre. Sie verpassen meinen bereits häufig getragenen Outfits einen völlig neuen Look, sodass mir alles neu vorkommt.

Und jetzt kommt das Sahnehäubchen auf dem Happy End. Nur einen Tag später kam der Anruf von der ominösen kompetenten Kollegin. Sie erstatte mir ohne Weiteres den vollen Kaufpreis. Da hat es wohl mehrere Reklamationen gegeben, was? Meine Ugly Sneaker haben 49,- EUR gekostet. Ich habe 129,- EUR zurückbekommen. Heißt nach Adam Riese und Eva Fashionaddict: Die Ausreizung des Shoppingbudgets ist Geschichte. Tataaaaa! Auf zu neuen Schandtaten!


Ugly Sneakers (die gar nicht ugly sind) hier erhältlich

Related:

Previous Post Next Post

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei